Sonderfahrten

Mit den "Sonderfahrten" sind die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Ausbildungsfahrten gemeint. Mit diesen Fahrten darf erst begonnen werden, wenn der Fahrschüler schon eigenständig fährt, das heißt, selbständig auch komplexere Situationen im Straßenverkehr richtig beurteilt und für andere Verkehrsteilnehmer vorhersehbar handelt.

Hier erhalten Sie eine Aufstellung über die Sonderfahrten. Bei Fragen, etwa zu den Sonderfahrten C / CE oder D / DE, rufen Sie uns bitte an!


Vorbesitz beantragteKlasse Land Autobahn Nacht tdeoretischePrüfung? praktischePrüfung?
KeinVorbesitz BBF 17 5 4 3 Ja Ja
KeinVorbesitz AM - - - Ja Ja
KeinVorbesitz L - - - Ja Nein
KeinVorbesitz T - - - Ja Ja
KeinVorbesitz A1 / A2A 5 4 3 Ja Ja
B BE 3 1 1 Nein Ja


Wer vor dem 01.04.1980 den Führerschein der Klasse 3 erworben hat, hat damit automatisch auch die Fahrerlaubnisklasse A1 erhalten. Er / Sie darf also auch Motorräder bis 125 ccm fahren, die allerdings nicht mehr als 11 kW (15 PS) haben dürfen. für den Aufstieg auf den "richtigen" Motorradführerschein reichen also die Sonderfahrten "A1 auf A"

Haben Sie Fragen?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:


Feldmannstr. 1a
25524 Itzehoe

Tel.: 0 48 21 /956 21 21
Fax: 0 48 21 / 956 21 20

fs.kleiner@t-online.de
www.fahrschule-kleiner.com

Bürozeiten
siehe Filialen Öffnungszeiten