Tesla Model S 100 D

Eines vorweg:

die Ausbildungsstunde auf unserem Tesla ist nicht teurer als auf einem anderen Fahrzeug! Die Fahrten werden in die Fahrausbildung integriert. Es kommen also keine zusätzlichen Kosten auf Sie zu.
Um den kompletten Führerschein (mit Schaltgetriebe) zu erhalten, werden Grundausbildung und Prüfungsfahrt auf einem Fahrzeug mit Schaltgetriebe durchgeführt. Die Fahrten mit einem Tesla sind freiwillig.
- 100 kWh Batterie
- 2 Motoren
- 8 Kameras
- 12 Ultraschall-Sensoren
- Radar
- „over-the-air“ updates
- ausgerüstet für autonomes Fahren SAE Level 5 (in Deutschland noch nicht erlaubt)
-meistverkauftes Oberklasse-Fahrzeug 2017
- Nach einer NHTSA-Studie (National Highway Traffic Safety Administration) das sicherste Fahrzeug dass bis 2013 getestet wurde!
- Verbrauch: ca 190 Wh/km = 19,0 kWh/100km.
- Reichweite nach NEFZ: 631 km
 
 
 

Warum in der Fahrschule?

Wir möchten den Fahrschülern/innen einen Blick in die Zukunft der Automobilität ermöglichen. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Tage des reinen Verbrennungsmotors gezählt sind! Ob der Antrieb der Zukunft rein elektrisch oder als Hybrid (Wasserstoff oder sogar Photovoltaik) sein wird, muss sich zeigen. Es wird immer wieder kontrovers über den Einsatz „selbstfahrender“ PKW diskutiert. Wir möchten zeigen, was heute mit so einem Fahrzeug möglich ist und –vor allem- was nicht möglich ist.

Fakt ist, dass viele „car-sharing“ Betreiber (lokale PKW-Vermietungen) inzwischen zu 100% auf E-Antrieb setzen. In Großstädten nimmt car-sharing einen immer größer werdenden Platz in der Mobilität ein.

Deshalb sind auch Freunde und Angehörige herzlich eingeladen, als Beobachter an einer Ausbildungsfahrt teilzunehmen!
 

Also Einsteigen und rein elektrisch einen Blick in die Zukunft wagen!